Orangerie in Gotha

Thüringentag 2011

vom 8. bis 10. Juli in Gotha

Großbritannien

Wappen des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
Wappen des Vereinigten Königreichs von Großbritannien (Quelle: Wikipedia)

Albert, Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha, heiratete 1840 Victoria, Königin von Großbritannien. Erst 1917 verzichtete die englische Monarchie, aufgrund innenpolitischen Drucks im Ersten Weltkrieg, auf den Titel und nannte sich Windsor. Elisabeth II., Königin von Großbritannien und Urenkelin von Albert, würde sonst den Namen Sachsen-Coburg-Gotha tragen.

Die Mutter von Königin Victoria war übrigens Victoria von Sachsen-Coburg-Saalfeld, aus deren Adelslinie 1826 das Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha hervorging.

Zu Ehren Prinz Alberts wurde die weltberühmte "Royal Albert Hall " benannt.

Die Verwandtschaft zwischen Gotha und dem britischen Königshaus begann allerdings schon rund 100 Jahre früher mit Augusta, Prinzessin von Sachsen-Gotha-Altenburg, die 1736 Friedrich Ludwig, den Prinzen von Wales, heiratete. Deren Sohn Georg III wurde 1760 König von Großbritannien und Irland.

Nach der 1719 in Gotha geborenen Augusta von Sachsen-Gotha-Altenburg wurde die Stadt Augusta im US-Bundesstaat Georgia benannt.



Mit freundlicher Unterstützung unserer Premiumsponsoren

Kreissparkasse Gotha Baugesellschaft Gotha mbH Deutsche Bahn Fernwärme Stadtwerke Gotha GmbH Oettinger Brauerei GmbH Stadtwirtschaft Gotha GmbH TA OTZ TLZ